Seminarkalender

Beschreibung als PDFAnmeldung als PDFzurück

Thema:

ZERTIFIKATSLEHRGANG
kommunale/r Energiebeauftragte/r
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, LENA und SIKOSA e. V.

VA-Nr.:

ZKommEB 2020 MD

Bereich:

Bau und Umwelt

Aus-bzw. Weiterbildung zur /zum Kommunalen Energiebeauftragten (KommEB)

Ab September 2020 bietet das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen-Anhalt e.V. (SIKOSA) gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt eine Aus-bzw. Weiterbildung zur /zum Kommunalen Energiebeauftragten (KommEB) an.

Den Teilnehmern werden in dem modular aufgebauten Lehrgang die Grundlagen des kommunalen Energiemanagements vermittelt, an dessen Handlungsschwerpunkten sich die Inhalte orientieren werden. Beispielhaft werden hier genannt:

· Organisation des Energiemanagements in der Verwaltung
· Aufbau eines Energiecontrollings
· Optimierung des Anlagenbetriebes
· Energieberichte erstellen und präsentieren
· Nutzersensibilisierung und Verträge

Basis und Ziel aller Aktivitäten im Energiemanagement ist die Bereitstellung von Wärme, Licht, Strom, Luft und Wasser in der erforderlichen Qualität, in der erforderlichen Zeit, unter möglichst geringem Energie- und Kosteneinsatz. Der Fokus zur systematischen Erschließung vorhandener Einsparpotenziale liegt dabei zunächst auf der Planung und Umsetzung von organisatorischen oder geringinvestiven Maßnahmen. Ein funktionierendes kommunales Energiemanagement ist auch die Voraussetzung für die langfristige Optimierung des energetischen Betriebes der Gebäude.

Der Kommunale Energiebeauftragte (KommEB) muss kein Energietechniker sein. Er muss nicht in der Lage sein, eine Heizungsanlage zu planen. Er ist Ansprechpartner für die Verwaltung und koordiniert alle beteiligten Akteure. Für komplexe Aufgaben greift er auf Spezialisten zurück. Seine zentralen Aufgaben sind:

· Erster Ansprechpartner und Koordinator für alle Fragen zum Thema Energie
· Energiecontrolling und Berichtswesen für die kommunalen Liegenschaften
· Energetische Bewertung der Gebäude- und Anlagentechnik Maßnahmenplanung zur
Effizienzverbesserung und Kontrolle der Umsetzung
· Öffentlichkeitsarbeit und Nutzersensibilisierung

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt sind daran interessiert, dass der Lehrgang nicht bei der Theorie stehen bleibt. Bereits während des Lehrgangs werden immer wieder Praxisbezüge hergestellt. So werden die Teilnehmer im Verlauf der Weiterbildung Daten ausgewählter Liegenschaften ihrer Kommune erfassen und analysieren sowie mit Unterstützung erfahrener Energieberater nicht- und geringinvestive Verbesserungs-Maßnahmen identifizieren. Auf Basis eines Kooperationsvertrages der jeweiligen Kommunen mit der LENA wird der für die Kommunen kostenfreie Einsatz der Energieberater (Coaching) vor Ort geregelt. Nichtinvestive Einsparmaßnahmen (z.B. Optimierung Regelungseinstellungen Heizkessel / Lüftung) werden möglichst sofort erschlossen. Die Ergebnisse werden in einem Begehungsprotokoll festgehalten.
Nach Abschluss des Lehrgangs wird die LENA gemeinsam mit dem zertifizierten Mitarbeiter die kommunale Leitungsebene über die gewonnenen Erkenntnisse informieren und besprechen, wie die im Projekt erzielten Sparerfolge ausgebaut werden können.

Ablauf / Termine

Modul 1 Organisation des Kommunalen Energiemanagements in der Verwaltung

- Begrüßung und Erläuterung des Gesamtablaufes
- Was ist kommunales Ernergiemanagement (KEM) und wie sollte es funktionieren -
Organisation und Vorbereitung
- KEM Kommunikation mit Beteiligten Übersicht Datenlage
- Bildung von Verbrauchskennwerten Preisanalyse
- Dienstanweisung Energie
Datum: 16.09.2020

Modul 2 Aufbau eines Energiecontrollings
- Auswertung
- Verbrauchsabrechnungen
- Vorbereitung Zählererfassungslisten
- Verbrauchsabrechnung
- Begehungsplan (Vorbereitung der Begehung zur Erfassung der Zähler)
- Verbrauchsfernüberwachung/ Verbrauchsauffälligkeiten, Merkmale eines geeigneten EDV-
Programms
Datum: 14.10.2020

Modul 3 Aufbau des Energiemonitorings
- Einführung in das Energiemonitoring
- Vorstellung von Energiemonitoringsoftware
- Einführung in die, für die Schulung bereitgestellte Software
- Bearbeitung eines fiktiven Beispiels
- Einpflegen von konkreten Daten
Datum: 12.11.2020

Modul 4 Anlagenbetrieb optimieren Heizungsbetrieb und Sanitärtechnik
- Technische Grundlagen der Heizungsanlage
- Bewertungskriterien einer Heizungsanlage
- Parameter der witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung
- Anforderungen an Kesselwartung exemplarisches Studium einer Bedienungsanleitung für eine
Heizgruppenregelung
- Optimierungsansätze Durchführung von Temperaturverlaufsmessungen
- Abgleich Regelungseinstellungen mit dem Nutzerprofil usw.
- Technische Grundlagen Sanitärtechnik, Kaltwasser, Warmwasser
- Bedarfsberechnung Konzepte für Neubau und Sanierung
- Hygiene und Energieeffiziens
- Legionellen - Risiko, Maßnahmen, Erfahrungen, Optimierungsansätze
- Nutzungen, typische Verbrauchswerte und Optimierungspotenzial
Datum: 27.01.2021

Modul 5 Anlagenbetrieb optimieren Lüftungs– und Klimatechnik, Innen– und
Straßenbeleuchtung
- Lüftungs- und Klimatechnik
- Anforderung an Raumluftqualität
- Virtueller Rundgang durch eine Lüftungsanlage
0 - Technische Grundlagen und Komponenten einer Lüftungsanlage und deren
Optimierungspotenzial
- Beleuchtungstechnik
- Qualitätsanforderungen an Beleuchtung
- Effizienzpotenziale in der Beleuchtung
- Durchführung von Beleuchtungsmessungen
Datum: 03.02.2021

Modul 6 Energetischer Ansatz bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen
- Bauphysik/ Bauhülle, gesetzliche Grundlagen, physikalische Zusammenhänge, Dämmsysteme
- Wärmebrücken
- Risiken Strategien und Stufenpläne, Vorgaben für Neubauten und Sanierungsmaßnahmen
- Sanierungsfahrplan - ganzheitliche, nachhaltige Herangehensweise, integrale Planung
- Rolle des KommEB im Entscheidungsprozess
Datum: 24.02.2021

Modul 7 Energiebezugsverträge, Energieberichte, Nutzersensibilisierung,
Abschlussgespräch
- Energiebezugsverträge Strom, Gas, Öl, Pellets, Holzhackschnitzel - Potenzial zur
Kostensenkung
- Energieberichte, wer braucht welchen Bericht? / Berichte präsentieren
- Nutzersensibilisierung
- Erkenntnisse der Umweltpsychologie, Erfolgsfaktoren der Nutzersensibilisierung in
Schulen, Kitas und Verwaltungsgebäuden
- Abschlussgespräch
Datum: 16.03.2021


Lehrgangspreis
MITGLIEDER 650,00 €
NICHTMITGLIEDER 800,00 €


Es besteht die Möglichkeit einzelne Module des Lehrganges zu belegen. Hierfür fallen folgende Kosten an.

Modulpreis
MITGLIEDER 115,00 €
NICHTMITGLIEDER 150,00 €




Datum: 16.09., 14.10., 12.11., 27.01.2020, 20.01., 16.03.2021

Zeit: 08:30:00 - 15:30:00 Uhr

Seminarort:
Institutsgebäude Magdeburg
Albrechtstr. 7
39104 Magdeburg
Raum: S 125/ Haus 1

Veranstalter:
SIKOSA e.V.
Tobias Schröder

Preis Mitglieder: 650 Euro

Preis Nichtmitglieder: 800 Euro

Beschreibung als PDFAnmeldung als PDFzurück